SAFA – Die Rettung der kleinen Wüstenblume / Waris Dirie

SAFA - Die Rettung der kleinen Wüstenblume / Waris Dirie
SAFA – Die Rettung der kleinen Wüstenblume / Waris Dirie

Kennen Sie den Afrika-Roman der Bestsellerautorin und Menschenrechtsaktivistin Waris Dirie mit dem Titel »SAFA – Die Rettung der kleinen Wüstenblume«?

Autorin WARIS DIRIE selbst ist inzwischen nicht zuletzt dank ihrer sagenhaften Karriere in der Mode- und Werbebranche eine Legende. Unvergessen ihr Auftritt als eines der ersten schwarzen Models auf der Titelseite der ›Vogue‹.

Das erste, 1998 veröffentlichte Aufsehen erregende Buch der aus Somalia stammenden schwarzen Schönheit mit dem Titel »Wüstenblume«, wurde zu einem Bestseller in 21 Ländern und stand auch in Deutschland über 100 Wochen auf den Bestsellerlisten. Mit dieser Autobiografie, in der sie auf erschütternde Weise ihre eigene radikale Genitalverstümmlung in der Kindheit anprangert, wurde erstmals eine breite Öffentlichkeit in aller Welt auf ihr Schicksal – sowie das von Millionen anderer Leidensgenossinnen – aufmerksam.

Tag für Tag müssen noch immer in 28 überwiegend islamisch geprägten Ländern Afrikas schätzungsweise etwa 6000 Mädchen im Alter zwischen 4 bis 8 Jahren diese überaus schmerzhafte und oft tödliche Prozedur, inklusive lebenslanger gesundheitlicher Beschwerden und Einschränkungen, erdulden.

SAFA – Die Rettung der kleinen Wüstenblume

Im Jahre 2008 wurde Waris Diries außergewöhnliches Leben, ihre Flucht nach London und ihre Entdeckung als Topmodel, u.a. auch an Drehorten in der ostafrikanischen Republik Dschibuti, erfolgreich verfilmt. Die kleine Wüstenblume »Waris« wurde auf der Leinwand durch ein bildhübsches kleines Mädchen aus dem Elendsviertel Balbala mit Namen »Safa« verkörpert. Um zu gewährleisten, dass der Kleinen selbst das Schicksal der traditionellen Genetialbeschneidung erspart bleibt, wird Safa eine Schulbildung finanziert, sowie ihrer bettelarmen Familie bis zu ihrer Volljährigkeit Versorgung und soziale Unterstützung bewilligt − unter der Bedingung, dass die Eltern für die Unversehrtheit der Kleinen Sorge tragen. Der Star − der sich in der kleinen Darstellerin wiedererkennt − und das kleine Mädchen bleiben in freundschaftlichem Kontakt verbunden. Waris Dirie wähnt ihr afrikanisches »Wüstenblumen-Patenkind« in Sicherheit.

SAFA – Die Rettung der kleinen Wüstenblume

Mit Entsetzen muss sie jedoch Anfang 2013 erfahren, dass die Eltern − der getroffenen Vereinbarung zum Trotz − mittlerweile doch aus traditionellen Gründen eine Beschneidung der heranwachsenden Safa in Erwägung ziehen. Kurz entschlossen reist Waris Dirie nach Dschibuti, um für das Wohl ihres Schützlings und seine Unversehrtheit zu kämpfen. Dank Geld und guten Worten darf Safa schließlich in Begleitung ihres Vater und einer achtzehnjährigen Freundin namens Inab, ihre Einladung zu einer betreuten Europareise nach Paris, Wien − und schließlich zu gemeinsamen Urlaubstagen in Bayern − annehmen. Als sich herausstellt, dass ausgerechnet Safas eigene Großmutter ihren Lebensunterhalt als »Beschneiderin« verdient, wird immer klarer, in welch großer Gefahr das Mädchen in ihrer Heimat schwebt.

Aber bekanntlich stirbt die Hoffnung zuletzt. Waris Dirie kann den Vater des Mädchens vor der Rückkehr nach Afrika von der moralischen Unrechtmäßigkeit des geplanten menschenunwürdigen Eingriffs überzeugen und ihm das Versprechen abringen, seine Tochter im Namen und mit Unterstützung ihrer Hilfsorganisation auch weiterhin zu schützen. Wünschen wir der kleinen Safa viel Glück. Möge ihr und so vielen kleinen Mädchen wie nur möglich eine Verstümmlung bei lebendigem Leibe mit Rasierklingen, Glasscherben, Scheren und Messern erspart bleiben.

Waris Dirie gründete im Jahr 2002 die »Desert Flower Foundation«. Diese Stiftung sammelt Gelder, um auf das weltweite Problem der weibliche Genitalverstümmlung (Female Genital Mutilation, kurz FGM genannt) aufmerksam zu machen und Betroffenen zu helfen. Als bekennende Menschenrechtsaktivistin führt Waris Dirie mit ihren Mitarbeiter/innen und allen Mitstreiter/innen einen unermüdlichen Kampf gegen ein uraltes, grausames Ritual aus falsch verstandener Tradition. Der Afrika-Roman

SAFA – Die Rettung der kleinen Wüstenblume

(ISBN 978-3-426-65534-4) − mit vielen Fotos von Safa und Waris − ist beim KNAUR-Verlag als gebundene Ausgabe zum Preis € 19,99 erschienen.

Hier kann das Buch kostenlos bestellt werden!

Ein Gedanke zu „SAFA – Die Rettung der kleinen Wüstenblume / Waris Dirie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.