14/18 – DER WEG NACH VERSAILLES / Jörg Friedrich

14/18 - DER WEG NACH VERSAILLES / Jörg Friedrich
14/18 – DER WEG NACH VERSAILLES / Jörg Friedrich

Für Sie gelesen: »14/18 – DER WEG NACH VERSAILLES«

Während der ›Zweite Weltkrieg‹ der breiten Allgemeinheit aus Schule, Literatur und Medien, sowie auch durch noch lebende Zeitzeugen in allen Facetten bekannt ist, findet dagegen der bald 100 Jahre zurückliegende ›Erste Weltkrieg‹ − da kaum noch relevante Bezüge zur Jetztzeit gegeben sind − bei vielen Vertretern der heutigen Generation mittlerweile weder große Beachtung, noch reges Interesse.

Damit jedoch auch dieses schreckliche, rund 17 Millionen(!) Menschenleben fordernde Ereignis nicht in Vergessenheit gerät, widmet sich der für seine bisherige schriftstellerische Tätigkeit mit vielen Auszeichnungen geehrte Autor Jörg Friedrich in seinem neusten Werk zum Thema Geschichtsschreibung als Literatur »14/18 – Der Weg nach Versailles« dem 1. Weltkrieg.

Als geschichtsversierter und schreibbegabter Historiker schildert er auf eindrucksvolle Weise die gesamte gesellschaftspolitische Entwicklung der damaligen Zeit, sowie die unheilvollen vorausgehenden Ereignisse, die letztendlich zum Kriegsausbruch führten.

Jörg Friedrich gelingt es mit seiner eindrucksvollen Publikation (einer interessant aufbereiteten Mischung aus szenischen Erzählungen, profundem Geschichtswissen und neu(st)en Erkenntnissen) wissensbegierige Leser/innen in eine Epoche des gesellschaftlichen Umbruchs − angefangen vom Schuss in Sarajewo, über Ostpreußen, Mazedonien, Ägypten, Bosnien, Flandern, Galizien, Kaukasus, Sibirien und New York, bis hin zum Triumvirat in Versailles − zu entführen und in einen „Wie-ging-es-weiter-Spannungssog“ zu versetzen, das über 1000 Seiten starke Werk nur ungern aus der Hand zu legen. Dabei schafft er es − in einem erst heute möglichen, neutralen Gesamtrückblick auf die Geschehnisse von damals − , erstaunliche Zusammenhänge zwischen vielen Begebenheiten aufzuzeigen, die Antworten auf bisher offene Fragen bieten und spektakulär-bedeutsame (kriegs)geschichtliche Verläufe zu erklären. Die in

14/18 – DER WEG NACH VERSAILLES

detailliert zusammengetragenen und zu einem anspruchsvollen Geschichtsbuch zusammengefassten vielen historischen Mosaiksteinchen machen »14/18 – Der Weg nach Versailles« zu einer spannenden, lesenswerten und uneingeschränkt empfehlenswerten Lektüre, die nicht nur chronische Geschichtsliebhaber/innen begeistert.

Jörg Friedrichs Meisterwerk

14/18 – DER WEG NACH VERSAILLES

(ISBN 978-3-549-07317-9) ist als gebundene Ausgabe beim Verlag Propyläen aus der Gruppe der Ullstein-Verlage erschienen und kostet € 34,99.

Verlagsinfo

Ein Gedanke zu „14/18 – DER WEG NACH VERSAILLES / Jörg Friedrich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.