WAS ZU TUN IST, WENN ES SO WEIT IST – Kapitalschutz in unsicheren Zeiten / Thomas Gebert

WAS ZU TUN IST, WENN ES SO WEIT IST - Kapitalschutz in unsicheren Zeiten / Thomas Gebert - Waszutunistwennessoweitist_2D_300dpi_rgbKopie_10029
WAS ZU TUN IST, WENN ES SO WEIT IST – Kapitalschutz in unsicheren Zeiten / Thomas Gebert

In seiner brandneuen Publikation mit dem Titel »WAS ZU TUN IST, WENN ES SO WEIT IST« präsentiert Börsenexperte Thomas Gebert − der an der Thematik Finanzen und Kapitalmarkt interessierten Lesern durch seine interessanten Prognosen und seinen Blog Gebertbrief bekannt sein dürfte − attraktive Ratschläge, was zu tun ist, wenn »es« so weit ist.

Die Frage nach dem »es« ist schnell beantwortet. Kontert der Autor doch in puncto Prognosen rund um Aufschwung oder Crash & Krise auf die Frage „Herr Gebert, wie geht es an der Börse weiter?” mit der Antwort: Krise? Die kommt erst noch.

Nur ein weiterer Routinier, der alles besser weiß, könnte man denken. Thomas Gebert ist jedoch nicht nur ein aktiver Börsenkenner und der Verfasser der in 2015 erschienenen Bestsellerzusammenfassung ›Der große Gebert, sondern auch der Vater des besten Börsenindikators Deutschlands. Der Professionist beschäftigt sich seit 40 Jahren mit der Börse und entwickelte Mitte der 1990er-Jahre ein Punktesystem aus vier externen Einflussfaktoren, mit dem er den DAX erfolgreich schlägt. Sein Name steht wie kein anderer für die quantitative Analyse in Deutschland. Seine Untersuchungen mündeten im Gebert-Börsenindikator, der seit 1996 unter realen Bedingungen treffsichere Signale liefert.

In seinem neuesten Werk

WAS ZU TUN IST, WENN ES SO WEIT IST

Kapitalschutz in unsicheren Zeiten

untersucht und analysiert der kompetente Sachkenner − wenn auch nur fiktiv − die Folgen eines großen Crashs im Euroraum und zeigt Wege, wie man sein Kapital schützen kann, wenn es an den Finanzmärkten erneut zu Turbulenzen und krisenhaften Entwicklungen kommen sollte. Reale Gründe, vorhandenes Vermögen bestmöglich krisensicher zu machen, gibt es genug:

  • Ukraine und Gasversorgung
  • Schuldenkrise in Griechenland und weiteren EU-Staaten
  • Wirtschaftsabschwächung in China
  • Flüchtlingskrise
  • Separatistische Bewegungen in Frankreich, Italien und tendenziell auch in anderen EU-Staaten
  • Brexit
  • Bankenkrise

Thomas Gebert sagt: Aus der Vermutung, dass ohne die gigantische Schuldenaufnahme der Obama-Administration der letzten Jahre das Wirtschaftswachstum der USA in Zukunft gegen null oder darunter tendieren und damit auch in Europa und China sinken wird, ergeben sich Möglichkeiten einer Krise auch ohne vorher gestiegene Zinsen. Zusammenfassend stellt er fest: Eine Krise muss nicht kommen, ist aber durch die gegen null tendierenden Wachstumsraten möglich und durchaus realistisch. Problemverschärfend wirkt, dass bei Zinsen von bereits null die Wirtschaft kaum noch angekurbelt werden kann. Bei der Schieflage einer Bank kann es ferner zu einem „bank run“ kommen, weil Kundengelder bei einer etwaigen Sanierung einbezogen werden. Großen Kursgewinnen sollte man deshalb in der nächsten Zeit nicht hinterherjagen, sondern lieber defensiv aufgestellt sein.

Auch Thomas Geberts neue Publikation

WAS ZU TUN IST, WENN ES SO WEIT IST

hat wieder das Zeug zu einem Klassiker. Hier spielt der Autor auf 175 Seiten ausführlich u. a. auf den zuvor genannten Schauplätzen verschiedene Krisenszenarien durch:

  • Wo ist mein Geld sicher?
  • Die deutsche Bundesanleihe
  • Bonität hat Vorrang − Ist die hohe Staatsverschuldung ein Problem?
  • Der Spezialfall Europa: Was ist, wenn der Euro zerbricht und unser Geld wertlos ist?
  • Wer ist der sicherste, börsennotierte Schuldner in Deutschland?
  • Besteht bei US-Staatsanleihen ein Rückzahlungsrisiko?
  • Zerbricht VW an den kommenden Strafzahlungen?
  • Aktien gelten langfristig als sicher. Stimmt das?
  • Gibt es eine zeitliche Gesetzmäßigkeit für Kurseinbrüche?
  • Wann ist ein günstiger Zeitpunkt, Aktien zu kaufen?
  • Was ist mit Gold?
  • Wie sicher ist der Schweizer Franken?
  • Woran erkenne ich die nächste Krise im Vorfeld?
  • Welches Anlageinstrument in welcher Krise?
  • Woher könnte eine Rezession kommen?

Die lehrreiche und empfehlenswerte Publikation schließt mit dem Kapitel »Der große Schweinezyklus« ab, einem Fachbegriff, mit dem Wirtschaftswissenschaftler das regelmäßige Auf und Ab der Preise bezeichnen.

Mit

WAS ZU TUN IST, WENN ES SO WEIT IST

Kapitalschutz in unsicheren Zeiten

(ISBN 978-3-86470-400-0) wird dem Anleger ein fachlich fundierter Leitfaden an die Hand gegeben, der auch für den Laien nachvollziehbar ganz konkrete und solide Ratschläge zur Sicherung des Vermögens in der heutigen unübersichtlichen Anlagesituation erteilt.

Der clevere Finanzberater ist als gebundene Ausgabe im Schutzumschlag zum Preis von € 19,99 im Börsenbuchverlag erschienen.

Verlagsinfo

portofrei bestellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.