Steueroasen – Wo der Wohlstand der Nationen versteckt liegt / Gabriel Zucman

Steueroasen - Wo der Wohlstand der Nationen versteckt liegt / Gabriel Zucman
Steueroasen – Wo der Wohlstand der Nationen versteckt liegt / Gabriel Zucman

Für Sie gelesen: »Steueroasen − Wo der Wohlstand der Nationen versteckt wird«

Was haben Weltstädte wie Singapur, Hongkong und Dubai, Länder wie die Schweiz, Luxemburg, der Libanon oder Panama, sowie Inselparadiese wie die Kayman-Islands, die Kanal-Insel Jersey und die Jungferninseln gemeinsam?

Die Antwort lautet: Sie sind allesamt äußerst beliebte

Steueroasen − Wo der Wohlstand der Nationen versteckt wird !

Der junge Ökonom und Autor Gabriel Zucman rechnet in seiner jüngst unter diesem Titel erschienenen Publikation vor, was (uns) solche Oasen kosten. Und um das schon seit langem auch von der OECD angestrebte Austrocknen dieser Oasen endlich weltweit und nachhaltig zu vollziehen, präsentiert er auch durchaus radikale Lösungen. So fordert er u.a. ein Grundbuch für Vermögen und Strafzölle gegen die Schweiz.

Nicht zuletzt haben gerade hierzulande Prominente wie Uli Hoeneß oder Alice Schwarzer die öffentlichen Diskussionen um Steuerhinterziehung − oder besser Steuerbetrug − in den letzten Monaten wieder angeheizt. Eine breite Debatte, quer durch alle Medien und politischen Lager, die bereits in 2008 durch den Steuerskandal um Klaus Zumwinkel (Ex-Vorstandsvorsitzender der Deutschen Post AG) eröffnet wurde.

Wie funktionieren eigentlich konkret die Netzwerke rund um Briefkastenfirmen (à la  Panama-Papers) und Steueroasen? Der engagierte Autor hat zu diesem brisanten Thema umfangreich und genauestens recherchiert und alle verfügbaren Daten analysiert: Begonnen bei der Geschichte der Entstehung von Steuerparadiesen, bis hin zu überzeugenden und nachvollziehbaren Lösungsvorschlägen, wie man Schlupflöcher wirkungsvoll stopfen und eine bestmögliche globale Steuergerechtigkeit schaffen kann. Nach seinen Schätzungen werden 80% aller Offshore-Vermögen steuerlich nicht deklariert. Allein für Deutschland bedeutet dies einen jährlichen Steuerverlust von zehn Milliarden Euro(!).  Die ersten Schritte hin zu einem automatischen internationalen Informationsaustausch sind zwar (vor allem durch den Vorreiter USA) gemacht, doch bis zu einem wirklich weltweiten Finanzkataster unter Beteiligung und verlässlicher Mitwirkung aller Nationen ist es noch ein weiter Weg.

Allerdings sollte man nicht »nur« das Verhalten von betuchten Steuersündern, die ihr Vermögen und/oder Schwarzgeld in Steueroasen versteckt haben, anprangern.  Auch die gerade unter den sogenannten kleinen Steuerzahlern beliebte Schwarzarbeit richtet jährlich − sowohl bei der Hinterziehung von Steuern als auch von Sozialversicherungsbeiträgen − immensen volkswirtschaftlichen Schaden an. Alleiniges gesellschaftspolitisches Ziel sollte es deshalb nicht sein,  nur dafür zu sorgen, dass ausschließlich »große Vermögen« einer angemessenen Besteuerung zugeführt werden.

Der hochinteressante und aufschlussreiche 118 Seiten starke Insiderreport über

Steueroasen − Wo der Wohlstand der Nationen versteckt wird

(ISBN 978-3-518-06073-5) ist als deutsche Erstausgabe im Taschenbuchformat beim Verlag edition suhrkamp zum Preis von  € 14,00 erschienen.

Verlagsinfo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.