Reparatur Basics – ganz einfach selbst gemacht / Tobias Pehle

Reparatur Basics - ganz einfach selbst gemacht / Tobias Pehle
Reparatur Basics – ganz einfach selbst gemacht / Tobias Pehle

Unsere Empfehlung für Heimwerker: »Reparatur Basics – ganz einfach selbst gemacht«

Mal wieder was im Haushalt defekt, das dringend repariert werden muss? Der Handwerker kommt nicht, oder hat einen Kostenvorschlag gemacht, der das Budget empfindlich überschreitet? Nicht verzweifeln: Mit den Lektionen aus dem Sachbuch für handwerkliche Laien

Reparatur Basics – ganz einfach selbst gemacht

von Tobias Pehle zum Preis von sage und schreibe nur € 9,99(!) schlagen Sie die Kosten für jede Handwerkerstunde ‒ die im Durchschnitt € 65,00 beträgt ‒ locker.

Auf über 125 Seiten wird das notwendige Knowhow vermittelt, das auch Amateure in die Lage versetzt, in jedem Haushalt irgendwann (oder immer wieder) anfallende Reparatur- und Renovierungsarbeiten nach Anleitung auszuführen. Nachdem man die »zehn goldenen Grundregeln für Heimwerker« verinnerlicht hat, kann es losgehen. Tobias Pehle zeigt in seinem Ratgeber

Reparatur Basics – ganz einfach selbst gemacht

wie man es macht, um mit den richtigen Handgriffen immer wieder anfallende Arbeiten wie Bohren, Schrauben, Nageln, Dübeln, Sägen und Kleben effektiv, sach- und fachgerecht auszuführen. Doch »Stopp« ‒ und noch einmal zurück auf »Los«! Wie lautet die erste goldene Regel des Meisters? »NEHMEN SIE SICH ZEIT(!!!)« ‒ und überlegen Sie vorab genau was zu tun ist, damit der Einsatz Nutzen bringt und nicht als Fiasko endet. Bereiten Sie Ihr Projekt gezielt vor und legen Sie fest, welche Materialien, Werkzeuge und Hilfsmittel benötigt werden, sowie welche Technik zum Zug kommen soll. Jetzt noch einmal tief durchatmen …… ‒. So, nun kann es wirklich losgehen!

Wenn man sich an die Empfehlungen hält, ist der tropfende Wasserhahn schnell Vergangenheit und der verstopfte Abfluss rasch wieder frei gemacht. Sollte die alte Optik nicht mehr gefallen: Noch einmal auf zum nächsten Baumarkt oder Sanitärfachhandel, um eine neue Armatur zu kaufen, die bei der Gelegenheit direkt eingebaut werden kann. Zusätzlich vielleicht noch ein eleganter Edelstahlablauf gefällig? Mit der Montageanweisung auf Seite 38 ist auch dieses Problem innerhalb einer Stunde erledigt. Und wer jetzt so richtig in Fahrt gekommen ist, beim Einkauf Anregungen gesammelt und sich über aktuelle Angebote informiert hat ‒ entschließt sich vielleicht, bei der Gelegenheit kurzfristig direkt auch erstmals eigenhändig einen schicken, neuen Duschkopf zu installieren und den alten WC-Sitz zu erneuern.

Im nächsten Schritt nehmen wir uns das Kapitel »Keine Angst vor Strom vor« und tauschen nach Anleitung selbstständig nicht länger akzeptable Steckdosen und Lichtschalter aus. Die mit zahlreichen Darstellungen und Bildern untermauerten Erklärungen lassen nur einen Schluss zu: Im Grunde ist alles leichter als gedacht! Folglich ist es ein Kinderspiel, anschließend noch im Wohnbereich eine neue fesche Leuchte aufzuhängen. Tobias Pehles beispielhafte Ausführungen zu diesem Thema zeigen, wie auch diese Über-Kopf-Arbeit innerhalb kürzester Zeit erledigt werden kann. Danach nur noch eben die defekte Bügeleisenschnur austauschen, dann können wir uns entspannt zurücklehnen und das Kapitel »Strom« für heute abschließen.

Sie wollten immer schon mal selber tapezieren? Auch hier lässt Sie der Autor nicht alleine werkeln: Mit Fotobeispielen und Praxisempfehlungen geht es mit Basics aus dem Maler- und Anstreicherhandwerk weiter. Nachdem man mit Hilfe der auf Seite 93 abgebildeten Liste verglichen hat, ob wirklich alle wichtigen Utensilien zur Hand sind, kann es bald mit dem Kleistern losgehen: Egal ob Papier- oder Vliestapete.

Und hier noch ein Problem, das in jedem Haushalt irgendwann einmal auftritt und mit Hilfe dieser Lektüre vorbildlich gelöst werden kann: Eine (oder mehrere) einzelne kaputte Fliesen! Fast jeder Fliesenleger will bekanntlich ‒ damit sich der Auftrag für ihn lohnt ‒ nur kommen, wenn er mindestens 50 Quadratmeter neu fliesen darf. Laut Leitfaden braucht man zwar als Laie für den Austausch auch 2 – 3 Tage, aber keine Angst: Die meiste Zeit muss die eigenhändig eingesetzte Fliese nur »trocknen«. Entweder genießt der Hobbywerker jetzt die Trockenzeit willkommen zum Chillen, oder er richtet mal eben die lockere Schranktür in der Küchenzeile und/oder stellt bei einer Hausbegehung fest, dass es sinnvoll wäre, vor Beginn der Heizsaison noch schnell die hässlichen Heizkörper zu entrosten und neu zu lackieren.

Wer jetzt endgültig auf den Heimwerker-Geschmack gekommen ist, Wartezeiten verkürzen und Geld für teure Fachleute sparen will, findet im Ratgeber

Reparatur Basics – ganz einfach selbst gemacht

noch jede Menge weitere Tipps und Anleitungen, um neue Pläne zu schmieden und seine mittlerweile gewonnene Übung sowie Erfahrungen in die Tat umzusetzen.

Das Sachbuch (ISBN 978-3-8094-3326-2), das griffbereit in jedem Haushalt stehen sollte, ist als gebundene Ausgabe im Pappband zum sensationellen Preis von € 9,99 im Bassermann Verlag erschienen.

Verlagsinfo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.