HOCHBEETE ‒ Vielfalt ernten auf kleiner Fläche

HOCHBEETE ‒ Vielfalt ernten auf kleiner Fläche
HOCHBEETE ‒ Vielfalt ernten auf kleiner Fläche

HOCHBEETE − Vielfalt ernten auf kleiner Fläche ….

Haben auch Sie den Gärtner in sich entdeckt und möchten Ihre Obst- und Gemüseträume rund um das Jahr verwirklichen? 

Dann ist ein »Hochbeet« nach Anleitung der Lektüre

HOCHBEETE − Vielfalt ernten auf kleiner Fläche

vielleicht genau das Richtige für Sie, um Ihre Träume fachgerecht in die Tat umzusetzen.

Angefangen vom Bauen, über das Bepflanzen, bis hin zum Ernten, liefert der neue KOSMOS-Ratgeber

HOCHBEETE − Vielfalt ernten auf kleiner Fläche

von Brigitte Kleinod und Manfred Stiebler alle wichtigen Informationen und Details zu diesem gärtnerischen Spezialthema. Auch bislang Hochbeet-unerfahrene Laien werden motiviert, sich mit Unterstützung dieses Leitfadens an diese sowohl attraktive und ergiebige, als auch rückenschonende Art des Gartenbaus heranzuwagen. Die beiden Experten – die Biologin und Gartenplanerin Brigitte Kleinod und der Hochbeet-Produzent Manfred Stiebler – , haben das lehrreiche Handbuch gemeinschaftlich erarbeitet und jede Menge wertvolle Praxiserfahrungen einfließen lassen.

Der Hochbeet-Leitfaden ist übersichtlich in die Kapitel »Planung«, »Zubehör & Füllung«, »Nutzpflanzen« und »Kulturmethoden« gegliedert.

Kapitel 1, »PLANUNG ‒ Mein individuelles Hochbeet«, wartet mit vielen beispielhaften Fotos auf und befasst sich mit folgenden Fragestellungen und Inhalten:

  • Warum ein Hochbeet bauen?
  • Materialauswahl

Das Autorenteam bemerkt an dieser Stelle: ”Hochbeete können im Garten eigentlich nur dann optisch wirklich überzeugen, wenn sie in Platzierung, Baustil, Form, Material und Farbe zum Haus und/oder zu anderen Gartenelementen passen. Ob einzeln aufgestellt, als Mittelpunkt eines kleinen Bauerngartens, als Gruppe in einer Gartenecke oder als Abgrenzung gebaut, die Hochbeete sollten immer mit anderen Gartenteilen, z. B. einer Gartenhütte, einer Laube, oder dem Gartenzaun, harmonieren.”

Weiter geht es mit folgenden interessanten Passagen rund um das Hochbeet:

  • In der Gartengestaltung
  • Welche Größe ist optimal?
  • Holzhochbeete (z. B. von Stima) selbst aufbauen
  • Hochbeete aus Stein (z. B. Schachtringe, Gabionen, Mauersysteme (Hohlsteine), Klinker gemauert oder Naturstein)
  • Das passende Beet finden
  • Der Standort
  • Wie viele Hochbeete sollen es sein
  • Rückfreundlich gärtnern
  • Übungen für Hochbeetgärtner
  • Sitzen am Hochbeet
  • Hochbeete in Schulgärten

Der Selbstbauer erfährt hier alles Wissenswerte über die Vor- und Nachteile der infrage kommenden Materialien, so dass für jede Situation, jeden Anlass und jeden Geschmack die richtige Wahl getroffen werden kann. Doch man kann es auch einfaches haben: Ein Hochbeet muss weder zwingend ›von A bis Z‹ selbstständig geplant und aufwändig gebaut, noch komplett von einem professionellen Garten- und Landschaftsbauer errichtet werden. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von vorgefertigten Hochbeet-Bausätzen zu kaufen, die nach Anleitung montiert werden können. Aber Achtung: Schwachstellen vor dem Kauf erkennen, ist das Gebot der Stunde! Der  gelernte Modellbauer und Hochbeet-Experte Manfred Stiebler, − der selbst über 20 verschiedene Hochbeet-Modelle im eigenen Garten stehen hat − , weiß hier mit nützlichen Tipps und Ratschlägen zu helfen, die Spreu vom Weizen zu trennen. Auch Fachfrau Brigitte Kleinod steht dem Anfänger mit Rat und Tat zur Seite. Schließlich plant und gestaltet sie seit über 20 Jahren naturnahe & rückenfreundliche Gärten und kann somit bei der Beantwortung der wichtigen Fragen nach dem Standort und der Anzahl der Hochbeete professionelle Hilfestellung geben.

In Kapitel 2, »ZUBEHÖR & FÜLLUNG − Praktisch und pflegeleicht«, wird der Hobbygärtner − nicht zuletzt auch mittels zahlreicher Fotos − in das Innenlebens eines Hochbeetes eingeweiht und lernt die nötigen Schritte kennen, ein (noch) leeres Behältnis in einen einzigartigen Kleingarten zu verwandeln. Ohne Fleiß, kein Preis! Ein Hochbeet »richtig« vorzubereiten und zu füllen, ist eine kleine Wissenschaft für sich. Aber keine Angst: Der Neuling wird mit allen nötigen Voraussetzungen, Arbeiten und Hilfsmittel vertraut gemacht, um sein Wunschziel umzusetzen, auf kleinstem Raum leckere und gesunde Erträge zu erwirtschaften. Der Themenkatalog dieses Kapitels behandelt folgende Fragestellungen und Empfehlungen:

  • Abdeckungen, Aufsätze & Vliese
  • Sinnvolles Werkzeug (u. a. Gartengeräte)
  • Wenn der Platz nicht reicht
  • Lang lebe das Hochbeet
  • Die Dränage
  • Substrate für Hochbeete
  • Bodenverbesserung ohne Torf
  • Hochbeete sind keine Hügelbeete
  • Hochbeete & Kübel in der Stadt
  • Vom Hochbeet zum Frühbeet
  • Hochbeete Muchen & Auffüllen
  • Richtig düngen
  • Die Bewässerung
  • Schädlingsabwehr
  • Nützliche Helfer

Nachdem dank fachlicher Anleitung das Hochbeet nunmehr erfolgreich angelegt und gut gefüllt an einem optimalen Platz im eigenen Garten steht, geht es in Kapitel 3 unter dem Passus »NUTZPFLANZEN  − Ertragreich und lecker«  jetzt endlich ran an die Aufzucht von jungem Gemüse und leckeren Früchtchen:

  • Nutzpflanzenanbau
  • Fruchtgemüse
  • Tomatenvielfalt
  • Staudengemüse
  • Blattsalate
  • Wurzelgemüse
  • Küchenkräuter
  • Mediterrane Würze
  • Heilsame Teepflanzen
  • Tischbeete für alle Fälle
  • Frostfeste Überwinterer
  • Dekorativ(e) & nützlich(e) Blumen
  • Ausdauerndes (Beeren)Obst

Die Profis stellen in diesem Abschnitt viele interessante Nutzpflanzen vor, die sich besonders gut für den Anbau im Hochbeet eignen. Zu jedem Gewächs sind die für die Aufzucht zu berücksichtigenden Aspekte, der erforderliche Nährstoffbedarf, gut passende, ergänzende Nachbarpflanzen, einschließlich sonstiger wichtiger Hinweise und Informationen aufgeführt.

Noch einen Touch detaillierter wird es im 4. und letzten Kapitel »KULTUR-Methoden − Erfolgreich ernten«  mit nachstehenden Headlines:

  • Fruchtfolge
  • Mischkultur
  • Reihenkultur
  • Quadrat- und Kreisgärtnern
  • Gute und schlechte Nachbarn
  • Hochbeete trotz Sommerferien?
  • Ernte auf kleiner Fläche
  • Frische Kräuter stets zur Hand
  • Buntes Hochbeet für Salat-Fans
  • Zartes Gemüse für Kinder
  • Hochbeet für Selbstversorger
  • Wintervorräte aus dem Hochbeet
  • Süße Beeren
  • Raritäten erhalten und genießen

Hier werden noch einmal jede Menge professionelle Empfehlungen und Vorschläge präsentiert, mit deren Unterstützung der stolze Hochbeet-Hobbygärtner eine lukrative und fruchtbare Ernte einfahren kann.

Zur Freude aller Gärtner, die alte vergessene Gemüsesorten − u. a. wegen ihres oft wesentlich intensiveren Geschmacks und ihrer Robustheit gegenüber Witterungseinflüssen und Schädlingen − lieben, sind als besonderer Service im Anhang des Buches Vereine & Verbände aufgelistet, die sich für den Anbau und die Weiterverbreitung solcher Raritäten engagieren.

Uns hat die Lektüre ausnehmend gut gefallen, zumal wir bekennende Fans von Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten und speziell von köstlichen, frischen & grünen »Smooties« sind.

Der 128 Seite starke, hilfreiche gärtnerische Leitfaden

HOCHBEETE − Vielfalt ernten auf kleiner Fläche

(ISBN 978-3-440-14560-9) für alle, die wertvolle Informationen und Anregungen für das Gärtnern im Hochbeet suchen, ist im KOSMOS Verlag zum Preis von € 14,99 erschienen.

Verlagsinfo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.