Dolci, Tartes und zauberhafte Kuchen backen / Melissa Forti

Dolci, Tartes und zauberhafte Kuchen backen / Melissa Forti
Dolci, Tartes und zauberhafte Kuchen backen / Melissa Forti

Auf der Suche nach exklusiven, empfehlenswerten Backbüchern ist uns kürzlich in einer im Centro Oberhausen gelegenen Bücherei  die überaus empfehlenswerte, Augen und Gaumen ansprechende Rezeptsammlung »Dolci, Tartes und zauberhafte Kuchen backen« von Melissa Forti aufgefallen.

Die fabelhafte Welt der Dolci, Tartes und zauberhaften Kuchen

Der jungen Autorin liegt das Backen offenbar im Blut, betreibt sie doch als Profikonditorin in Sarzana, einer Kleinstadt in Ligurien eine »sala da tè« mit dem Namen »Melissa’s Tea Room & Cakes«.

Der populäre Fernsehkoch Tim Mälzer  hat im Vorwort von

Dolci, Tartes und zauberhafte Kuchen backen

mit treffenden Worten eigentlich schon fast alles auf den Punkt gebracht, was es zu der gebürtigen Römerin Melissa Forti und ihrer fantastischen Sammlung von Backrezepten und − verlockend in opulentem Vintage-Look  präsentierten − einzigartigen traumhaften Kreationen  zu sagen gibt: „Sie haben ein kleines Meisterwerk in der Hand. Ich habe Melissa vor vielen Jahren in Sarzana durch Freunde kennengelernt. Seitdem habe ich ihren Werdegang mit großem Interesse verfolgt. Ihre Ausstrahlung hat mich von Anfang an begeistert. Sie ist weltoffen, herzlich, mondän und voller Lebenslust. Ihre autodidaktische, perfektionistische und auch traditionelle Herangehensweise an das Thema Backen hat mich zutiefst beeindruckt. Angefangen mit neuen Rezepturen für Cupcakes hat Melissa schnell das Backen für sich entdeckt. Weit über ihren kleinen Heimatort hinaus hat sie sich einen Namen gemacht für neuinterpretierte klassische Torten, versehen mit ihrer Backhandschrift. Jedes ihrer Rezepte erzählt eine in sich geschlossene Geschichte.” Und weiter: „In ihrem ersten Backbuch hat Melissa auf ihre einzigartige Art und Weise das Traditionelle mit dem Modernen vereint und ein sehr emotionales und zeitloses Werk geschaffen, das für mich jetzt schon ein Klassiker ist. Mehr Italien kann man in ein Stück Kuchen nicht reinbacken. Ein visueller und geschmacklicher Genuss, der einen eintauchen lässt in die fantasievolle Welt der Melissa Forti und ihr Italien.

Was wäre  »la dolce vita« ohne dolci, Tartes und zauberhafte Kuchen?
Unsere selbst gebackenen Käsekuchen-Brownies »al Formaggio« nach dem Rezept aus Dolci, Tartes und zauberhafte Kuchen backen / Melissa Forti
Unsere selbst gebackenen Käsekuchen-Brownies »al Formaggio« nach dem Rezept aus Dolci, Tartes und zauberhafte Kuchen backen / Melissa Forti

Aus der Vielfalt der 100 süßen Köstlichkeiten haben wir zum ersten Nachbacken die Käsekuchen-Brownies »al Formaggio« ausgewählt, die uns hervorragend geschmeckt haben. Die Aussage „Der Frischkäse sorgt für eine wunderbar cremige Konsistenz – und das Resultat sind zwei Schichten pures Glück”, trifft es punktgenau. Kein Wunder, dass Melissas Kunden auf diese Brownies geradezu versessen sind.

Die Meisterbäckerin, die auch einige Zeit in London und Los Angeles lebte,  hat ihr Backbuch in drei Kapital gegliedert.

In ersten Kapital »Dall’Italia« präsentierte sie eine ›Sammlung von Rezepten aus ihrer Heimat Italien‹. Hier wetteifern regionale Spezialitäten, wie u. a. nostalgischer Gugelhupf und italienischer »Engelskranzkuchen«, traditionelle »Ricottacreme mit Rotweinsirup« aus Sizilien, »Schokoladen-Mandel-Kuchen« von der Insel Capri, »Mandel-Schokoladen-Kuchen» und »Alassio-Küsse« aus Ligurien, uriger toskanischer »Kastanienmehlkuchen«, »Torta della Nonna« mit Pinienkernen, toskanischer »Blechkuchen mit Haselnusskernen und Brombeeren«, »Haselnuss-Baisers« aus dem Piemon, »Kekse aus Vanille und Ei« aus Norditalien, die berühmten »Biscotti-Mandelkekse« aus der Toscana − die man so herrlich zusammen mit einem Gläschen Wein genießen kann, »Zabaione«, »Bergkuchen« mit Konfitüre aus dem Trentino und »Grieß-Ricotta-Kuchen« um die Gunst, schnellstmöglich vom Leser ausprobiert zu werden.

In Kapitel 2 »Dal Mondo« stellt Melissa Forti eine ›Auswahl von Rezepten aus der ganzen Welt‹ vor: Süße »Focaccia« nach Portugiesischer Art, »Himbeer-Streusel-Kuchen« und »Schokoladen-Himbeer-Torte« aus ihrer Zeit in Los Angeles, »Schottischer Brombeerkuchen«, die wahrscheinlich britische Erfindung »Schokoladen-Charlotte«, »Wisky-Schokoladen-Gugelhupf«, französische »Vanilleküchlein« und »Vanillekekse«, »Altmodische Amerikanische Torte«, »Champagner-Torte«, »Riesenmuffins mit Orangen, Kardamom und Mohn«, »Tiramisù à la Melissa Forti«, »Schokotrüffel mit Orangenlikör«, »Orangen-Mandel-Kuchen«, »Chai-Ingwer-Torte« und winterlicher »Zimtkuchen« — um hier einige zu nennen.

Als eine Sünde wert wird sich mit Sicherheit auch ihre exklusive, im 3. Kapitel »Da Melissa« repräsentierte ›Zusammenstellung von Rezepten aus ihrer persönlichen Sammlung‹ verlockender Backwerke erweisen. Besonders fühlen wir uns von diesen prächtigen Paradestücken angesprochen: »Tante Rosas ›schneller‹ Apfelkuchen«, »Kuchen mit Zabaione und Likör«, »Pfirsichkuchen mit Vanillecreme«, »Buchweizentorte mit Blaubeerfüllung«, »Joghurt-Blechkuchen«, »Schokoladen-Haselnuss-Torte«, »Honig-Persichetto-Likör-Kuchen«, »Pistazien-Himbeer-Käsekuchen», »Gugelhupf« mit Frischkäse oder Marsala-Dörrpflaumen, »Nektarinen-Amaretto-Kuchen«, »Ricotta-Orangen-Schokoladen-Kuchen«, »Zitronenkuchen mit Mandeln und Pinienkernen«, »Ananasschnitten«, »Paradieskuchen«, »Kokos-Ananas-Torte«, »Zitronen-Mascarpone-Torte«, »Feigen-Mascarpone-Kuchen«, »Orangen-Meringue-Torte«, »Tarte Tatin mit Birnen« und − last but not least − Melissas »Amerikanische Weihnachtstorte«.

Wirkungsvoll und verführerisch in Szene gesetzt wurden die

100 Meisterstücke der italienischen Backkunst

von Danny Bernardini. Seine 220 farbigen Fotografien machen das exklusive Backbuch

Dolci, Tartes und zauberhafte Kuchen backen

(ISBN 978-3-7913-8382-8) zu einer wahren Augenweide, die den Leser in Melissa Fortis Welt der Dolci, Tartes & zauberhaften Kuchen entführen und zum Nachbacken inspirieren. Sollte es uns bei einer Italienreise einmal nach Sarzana verschlagen, werden wir es nicht versäumen, uns in Melissa’s kultiger ›sala da tè‹  genüsslich ein Stückchen ihrer herrlichen Kreationen schmecken zu lassen.

Ein kleiner Biss genügt …

Melissa Fortis 224 Seiten starkes Backbuch voller lukullischer Sinnlichkeit und Lebensfreude − das sich auch hervorragend als originelles Geschenk für passionierte Liebhaber süßer Spezialitäten aus dem Back- und Konditorenhandwerk eignet − , ist als gebundene Ausgabe im Pappband beim Prestel Verlag zum Preis von € 32,00 erschienen.

Verlagsinfo

portofrei bestellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.