Die Hyäne / Andreas Franz und Daniel Holbe

Andreas Franz / Daniel Holbe: Die Hyäne
Andreas Franz / Daniel Holbe: Die Hyäne

Der spannende Krimi »Die Hyäne« ist ein unbedingtes Muss für alle Fans von Julia Durant, der von dem Krimiautor Daniel Holbe  − in Zusammenarbeit mit seinem zwischenzeitlich verstorbenen Teamkollegen Andreas Franz − erschaffenen Frankfurter Kult-Kommissarin.

In verschiedenen Handlungssträngen ihres 15. Falls tritt eindrucksvoll und erschreckend immer wieder die animalische, dunkle Seite ans Licht, die ‒ mehr oder weniger schlecht verborgen ‒ unter der glattpolierten Oberfläche vieler Menschen schlummert.

Die Hyäne

»Wahrlich ist der Mensch der König aller Tiere, denn seine Grausamkeit übertrifft die ihrige.« (Leonardo da Vinci um 1500).

Privat um das Lebens ihres Vaters bangend, muss sich Julia Durant in die Abgründe menschlicher Psyche begeben und sich mit dem brutalen Mord an einem jungen Mann, der irgendwie nicht die Opferserie »Jung, Blond und Schön« passt, beschäftigen. Aber wie heißt es so schön: Arbeit lenkt ab. Die Kommissarin verstrickt sich ‒ genau wie der Leser ‒ immer mehr in den brisanten Fall, der Seite um Seite überraschende Wendungen nimmt und einen Blick in die schauderlichen Abgründe teuflischer Seelen narzisstischer, dissozialer menschlicher Hyäne (n) frei gibt. Aber wer ist die Bestie, die seit Jahren kontinuierlich äußerlich sich ähnelnde junge Mädchen mordet? Gehen die Verbrechen nur auf das Konto eines Irren, oder kommen mehrere Täter in Frage? Immerhin bieten sich einige potentielle Verdächtige an: Der egozentrische, eifersüchtige Drogendealer Georg, der perverse, sexualgesteuerte Stalker Darius, der seinen Opfern das Leben zur Hölle macht und mit Hilfe von K.-o.-Tropfen missbraucht, oder gar der esoterische Psychopath Louis, der Julia Durant penetrant mit einem Pentagramm bei der Aufklärung der Morde helfen will − , bis nach einem spannungsgeladen Ausschlussverfahren nur noch einer übrig bleibt. 

Der Thriller lässt nichts aus: Egal ob Partnertausch in Gegenwart der eigenen Kinder, Misshandlungen im Rotlichtmilieu, Mobbing unter Minderjährigen, verstörende Würgespiele bis zur Ohnmachtsgrenze, oder ausgeweidete, blutleere tote Mädchenkörper, deren Innereien postalisch auf dem Schreibtisch der Kommissarin landen.

Fiebern Sie mit bei der spannenden Ermittlungsarbeit von Julia Durant und ihrem Team. Der 412 Seiten starke Spiegelbestseller (ISBN 978-3-426-51375-0)   

Die Hyäne

ist im Herbst 2014 als Taschenbuchausgabe beim KNAUR Verlag erschienen und kostet € 9,99.

Verlagsinfo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.