DEUTSCHLAND IN GEFAHR – Wie ein schwacher Staat unsere Sicherheit aufs Spiel setzt / Rainer Wendt

DEUTSCHLAND IN GEFAHR - Wie ein schwacher Staat unsere Sicherheit aufs Spiel setzt / Rainer Wendt - 9783868834765_Amazon
DEUTSCHLAND IN GEFAHR – Wie ein schwacher Staat unsere Sicherheit aufs Spiel setzt / Rainer Wendt

Wenn Autor Rainer Wendt mit seinen gebündelten und ausdruckstark zu Papier gebrachten Warnungen Recht hat, ist Deutschland in Gefahr.

Fakten liefert der couragierte Chef der deutschen Polizeigewerkschaft weiß Gott genug und wer sonst, außer einem erfahrenen Insider wie er hat besseren Zugang zu den täglichen Erfahrungen die unsere Polizeibeamten  machen  und könnte folglich besser wissen, was sich auf unseren Straßen in puncto Kriminalität abspielt?

Mit seinem hochinteressanten Faktenscheck

DEUTSCHLAND IN GEFAHR

trifft Rainer Wendt in die Vollen und landete auf Anhieb in den Bestsellerlisten. Kaum ein anderes Stichwort bewegt derzeit unsere Gemüter so sehr, wie das Thema »Sicherheit«. 

Der Untertitel seiner ernüchternden Bilanz

DEUTSCHLAND IN GEFAHR

lautet daher nicht von ungefähr

Wie ein schwacher Staat unsere Sicherheit aufs Spiel setzt

Schon an den Überschriften der insgesamt sieben Kapitel

kann man auf den ersten Blick erkennen, dass der Autor alle wichtigen Punkte rund um das Thema »Sicherheit« aufgreift, das − man kann es nicht oft genug erwähnen − in unseren immer unruhiger werdenden Zeiten offenbar immer mehr Menschen am Herzen liegt. Auf 189 Seiten − inklusive einem abschließenden aufschlussreichen Epilog − erklärt Rainer Wendt stichhaltig und nachvollziehbar, was in Deutschland schief läuft und warum eine von unseren Volksvertretern in den letzten Jahren immer mehr in Grund und Boden gesparte Polizei in Zukunft immer weniger Probleme und Fälle lösen kann, obwohl Tag für Tag immer mehr neue brisante Aufgaben dazukommen.

Rainer Wendt redet in seinem Bestseller

DEUTSCHLAND IN GEFAHR

Klartext. Er thematisiert die Fehler und Versäumnisse von Politikerinnen und Politikern, die für diese Sparpolitik verantwortlich sind, aber trotz der beiden Terrorattacken im Zug bei Würzburg und im fränkischen Ansbach sowie den sexuellen Übergriffen und Diebstählen in der Kölner Silvesternacht bis heute keine wirklich nachhaltigen Konsequenzen ziehen. „Natürlich ist es gut und richtig, wenn Nordrhein-Westfalen jährlich bis zu 2000 neue Polizeianwärter einstellt. Aber die bereits angesprochene Wahrheit ist auch, dass die hohen Pensionsabgänge noch kommen und dabei im Ergebnis ein Minus herauskommen könnte, wenn sich die Anstrengungen nicht vergrößern.”, beklagt der Autor. Unsere Politiker*innen sollten ihm aufmerksam zuhören.

Kaum eine andere Berufsgruppe muss sich mit derart vielschichtigen Problemen menschlichen Zusammenlebens, mit auf offener Straße gewaltsam ausgetragenen kulturellen, gesellschafts- und sozialpolitischen Problemen, Delikten wie Einbruch, Diebstahl, Raub und noch schlimmerem herumschlagen wie unsere Polizistinnen und Polizisten. Kaum sonst wer muss Tag für Tag und Nacht für Nacht teils für Fehler und Versäumnisse von Politikern und Behörden seine Knochen hinhalten und wird so oft in Ausübung seiner Tätigkeit beschimpft, bespuckt, angegangen und verletzt, wie unsere Freunde und Helfer. Und als ob es damit nicht genug wäre, ernten die Beamten statt Lob oft noch Tadel für ihr Eingreifen. Erst kürzlich war Rainer Wendt im Fall des im Zug bei Würzburg von Polizeibeamten getöteten Islamisten genötigt, sich öffentlich hinter das Einsatzkommando zu stellen: Mit scharfen Worten wies der couragierte Gewerkschaftsboss die provokative Kritik einer namhaften Grünen-Politikerin, die per Twitter ihren Unmut über das angeblich unverhältnismäßige Verhalten der Beamten kundtat, erbost als Klugscheißerei und eine »bescheuerte Frage von ahnungslosen Politikern« zurück.

Rainer Wendt beendet sein packendes, informatives Sachbuch mit folgendem Plädoyer:

  • Deutschland muss runderneuert und fit gemacht werden für die Herausforderungen, die auf uns zukommen, denn das werden nicht wenige sein. Eine Weile lang werden wir mit unserem Reichtum noch viele Konflikte in unserer Gesellschaft beschwichtigen und mit Geld verkleben können. Aber spätestens wenn Verteilungskämpfe größer werden und die Leistungsfähigkeit des deutschen Steuerzahlers zurückgeht, brechen offene Unruhen und Kämpfe zwischen unterschiedlichen Gruppierung aus und werden kaum beherrschbar sein, jedenfalls nicht mit einer kaputtgesparten Polizei. Und wenn zusätzlich extremistische Gruppen ihre Kriege und bewaffneten Konflikte auf unseren Straßen austragen, werden wir mit „runden Tischen“ und Workshops nicht weit kommen, und dann kann man sich vermutlich auch Entscheidungen sparen, die niemand mehr umsetzt. Dann wird auch unser Rechtsstaat rasch am Ende sein, dann gilt das Recht des Stärkeren oder Reicheren. Und auch mit „Willkommenskultur“ werden wir all diese Konflikte nicht lösen. Aber wir könnten sie lösen, wenn die nötigen Schritte gegangen und auch rasch umgesetzt werden. Wenn Deutschland sich fit und stark macht und sich und seine Werte verteidigt. „Wir schaffen das“ reicht nicht. Die Menschen in unserem Land mitzunehmen, ihren Willen nicht zu ignorieren, die Schutzpflicht des Staates zu erfüllen und diejenigen zu stärken, die dem Gemeinwohl täglich dienen. Damit können wir eine Menge schaffen.

Wer mit offenen Augen und Ohren durch die Welt geht, wird Rainer Wendt vermutlich beipflichten. Ein halbherziges »Wir schaffen das« reicht nicht. Immer mehr Bürger und Wähler möchten stattdessen von unserer Kanzlerin und ihrem Team lieber einen Satz wie z. B. »Wir haben verstanden« hören. Seine Studie

DEUTSCHLAND IN GEFAHR

Wie ein schwacher Staat unsere Sicherheit aufs Spiel setzt

Rainer Wendt / Essener CDU-Parteitag 2016 © reisemehrwert.com
Rainer Wendt / Essener CDU-Parteitag 2016 © reisemehrwert.com

− in der der Autor auch Lösungsvorschläge für unsere verantwortlichen Gesetzgeber, unsere Justiz und unsere Behörden anbietet und für eine bessere und besser vernetztere Zusammenarbeit sowohl untereinander, als auch mit der Polizei plädiert − , sollte man unbedingt ernst nehmen.

Ob allerdings auch unsere Politiker*innen seine Warnungen beherzigen, oder weiter machen wie bisher, wird sich zeigen. Die Uhr tickt. Nach den Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin finden im nächsten Jahr zwei weitere wichtige Wahlen statt: Zum einen die Landtagswahl in unserem bevölkerungsreich(st)en Bundesland Nordrhein-Westfalen und zum anderen die noch wichtigere Bundestagswahl.

DEUTSCHLAND IN GEFAHR

(ISBN 978-3-86883-476-5) ist als gebundene Ausgabe im riva Verlag erschienen und kostet € 19,99.

Verlagsinfo

portofrei bestellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.